Kommunen im ländlichen Raum, die Unterstützung und Inspiration suchen, um ein „Smart Village“ zu werden, können sich ab sofort im Rahmen des EU-geförderten „Smart Rural Project“ bewerben. Digitale Lösungen spielen eine Schlüsselrolle, sind jedoch nur eines von mehreren Elementen neben anderen technischen und sozialen Innovationen.

Ab sofort können sich deutsche Kommunen (sowie Kooperationen von Kommunen) im ländlichen Raum bis zum 05. Mai 2020 um einen der 12 weiteren Plätze bewerben. Dafür steht ein Online-Bewerbungsformular zur Verfügung. Nähere Informationen zu Voraussetzungen und Vorteilen der Teilnahme finden Sie hier im Bewerbungsaufruf. Das IfLS ist zuständig für den Bewerbungsprozess in Deutschland. Ansprechperson: Sarah Peter (peter[at]ifls.de)