• AR SWE 2015 Elbe Lauenburg
  • AR SWE 2015 Bank
  • AR SWE 2015 Allee
  • AR SWE 2015 Ufer
  • AR SWE 2015 Lauenburg Aussichtspunkt
  • AR SWE 2015 Werft
  • AR SWE 2015 Lauenburg
  • AR SWE 2015 Hafen

Herzlich willkommen!

Private und öffentliche Akteure haben sich in 22 Vereinen zusammengeschlossen und gestalten gemeinsam mit den Menschen vor Ort die Zukunft der Dörfer und kleinen Städte in ihrer Region. Die AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. ist ein Verein in Schleswig-Holstein der regional denkt und vor Ort unseren ländlichen Raum fördert. Mit der Förderung von Projekten in unserer LEADER Region wird die nachhaltige Entwicklung in den ländlichen Gebieten unterstützt.

Was ist eine AktivRegion? Wofür steht überhaupt LEADER? Wie kann jeder einzelne mitwirken? Sie sind interessiert und genau Sie wollen sich nun mit einbringen?

Auf den folgenden Seiten haben wir Wissenswertes über unsere AktivRegion, die Inhalte und Ziele unserer Arbeit, unsere Projekte  und verschiedene Förderprogramme des Landes Schleswig-Holstein gesammelt und bereitgestellt. Sehr gerne setzen Sie sich auch direkt mit unserem Regionalmanagement in der Geschäftsstelle in Schwarzenbek in Verbindung; gemäß unserem Motto:

"Das Beste an unser AktivRegion sind unsere Netzwerke: Mit den Akteuren vor Ort gute Ideen für die Region entwickeln und nachhaltig umsetzen“

Nächster Stichtag zur Projekteinreichung in 2018:     12. Februar 2018   (für die 67. Vorstandssitzung am 14. März 2018 im Schwarzenbeker Rathaus)

Neue Bekanntmachungen im Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) - die neue BULE-Transferstelle S-H informiert

Die BULE-Transferstelle befasst sich insbesondere mit den Bekanntmachungen zu Modell- und Demonstrationsvorhaben und übernimmt dafür als unabhängige, landesinterne Anlaufstelle die Bekanntmachung neuer Aufrufe wie u.a. zu dem Bereich "Regionalität und Mehrfunktionshäuser": Hier fördert das BMEL beispielhafte Projekte, die zur Steigerung der Lebensqualität und zur Versorgungssicherung in den Dörfern beitragen. Sie kombinieren beispielsweise einen Dorfladen mit Landarztpraxis, Pflegestützpunkt, Vereinsraum, Bücherei, Gemeindeamt, Café oder Einrichtungen für Post- und Bankdienstleistungen unter einem Dach. Bisherige Bekanntmachungen zu Förderprogrammen des BMEL (2017):

Angekündigt für 2018 - allerdings noch in Planung: Modell- und Demonstrationsvorhaben 'Land.Mobil'. Das Team des Regionalmanagements der AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. unterstützt Sie sehr gern bei der Projektantragstellung. Weitere Informationen unter: www.alr-sh.de

Nachlese zur "Grünen Woche": Dynamik & Vielfalt - Potenziale der ländlichen Räume nutzen

Das 11. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des BMEL findet am 24. und 25. Januar 2018 in Berlin im Rahmen der „83. Internationalen Grünen Woche (IGW)“ statt. Im Begleitprogramm wurden u.a. auch folgende Themen vertieft: ELER nach 2020: Frauen im Ehrenamt und Beruf tragen in erheblichem Maße zur Entwicklung der ländlichen Räume bei. Doch sie bleiben hinter ihren Möglichkeiten zurück, weil es oft an Förderung fehlt.

Wie kann eine Entfaltung dieses Potentials mit der bevorstehenden ELER-Reform gelingen? Wie schaffen wir es, Gleichstellung als Querschnittsziel sowie spezielle Frauenförderprogramme zu verankern? Des Weiteren: Die Generationengerechte Gemeinde als Sorgende Gemeinschaft? – Eine Gestaltungsmöglichkeit langfristiger Veränderungsprozesse im ländlichen Raum. Im Austausch mit Wissenschaft, Politik und ausgehend von guten Erfahrungen, die es bereits gibt, wurden diese und weitere Fragen bearbeitet. 

Alle Informationen zu der Eröffnungsveranstaltung und den zahlreichen Begleitveranstaltungen (Beiträge als Download) finden Sie hier.

Die Kommunalrichtlinie und weitere Förderprogramme für Kommunen

Kommunalrichtlinie:

Vom 1. Januar bis 31. März 2018 ist das Antragsfenster für die Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen (kurz: „Kommunalrichtlinie“) wieder geöffnet. Anträge für die Förderschwerpunkte Klimaschutzmanagement und Energiesparmodelle in Schulen und Kitas können Sie ganzjährig stellen.

Kommunale Klimaschutz-Modellprojekte:

Vom 1. Januar bis zum 15. April 2018 können Sie Projektskizzen einreichen, aus denen die besten Projekte ausgewählt und zur Antragstellung aufgefordert werden.

Bundeswettbewerb „Klimaschutz durch Radverkehr“:

Kommunen brauchen mehr Raum für klimafreundliche Zweirad-Mobilität. Vom 15. Februar bis zum 15. Mai 2018 können Sie Ihre Projektskizze einreichen.

Mit diesem Förderaufruf im Bereich „Klimaschutz“ sollen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) kommunale Klimaschutzprojekte gefördert werden.

ELER Logo
Logo Leader
Logo Aktiv Region Schleswig Holstein
sh_de_inneres_rgb_gross-1.jpg