Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unterstützt beispielhafte, innovative Projekte, die geeignet sind, die Nahversorgung in den ländlichen Räumen zu verbessern. Gefördert wird die Erarbeitung von Projektkonzepten für die Entwicklung nachhaltiger und vitaler Lösungen für die Nahversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs. Im Rahmen dieser Förderung durch das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) sollen die ausgewählten Kommunen – begleitet durch den DStGB - vertieft und praxisbezogen neue und innovative Ansätze der Nahversorgung ausarbeiten. Das BULE versteht sich dabei als Experimentierfeld und ist auch offen für neue Ideen, um das Thema Nahversorgung im ländlichen Raum zukunftsfähig zu machen.

Die Fördermaßnahme richtet sich an ländliche Kommunen (z.B. kleine Städte, Gemeinden, etc.) Bis zum 31. März 2020 nimmt die BLE im Auftrag des BMEL geeignete Projektskizzen entgegen. Nachfolgende Themenfelder werden bearbeitet:

a. Multifunktionale Nahversorgung; b. Nahversorgung und Logistik; c. Nahversorgung und digitale Zukunft; d. Nahversorgung und Mobilitätsangebote und e. Ausgestaltung und Strukturen. Weitere Infos und Kontaktdaten: BULE Transfer SH, Frau Catriona Lenk Hamburger Chaussee 25 in 24220 Flintbek. Tel. 04347/704-805 bzw. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!