Der Deutsch-Französische Bürgerfonds unterstützt Bürgerinitiativen und Vereine, Städte- und Regionalpartnerschaften, Stiftungen oder Akteure aus Sozialwirtschaft, Bildung und Wissenschaft. Die Antragsstellung ist vereinfacht, um eine möglichst breite Beteiligung zu erreichen. Anträge zu Themenfelder wie „Bürgerschaftliches Engagement und intergenerationeller Dialog, Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung, Demokratie und Menschenrechte, Europäische Integration/Europa, Geschichte und Erinnerungskultur in Europa, Musik, Kunst und Kultur, Gesundheit und Sport sowie Digitalisierung“ stehen im Fokus.

Antragsteller könnten z.B. gemeinnützigen Vereinen, (Städte-)Partnerschaftsvereine, Gebietskörperschaften (Städte, Gemeinden, Landkreise), wissenschaftlichen Instituten, Bildungs- und Ausbildungszentren, Sozialunternehmen gGmbHs, Stiftungen sowie Bürgerinitiativen und informelle Gruppen sein. Mehr Informationen (Flyer) erhalten Sie unter www.buergerfonds.eu oder direkt vom Team des Deutsch-Französischen Bürgerfonds unter: info(at)buergerfonds.eu bzw. telefonisch unter 030-28875782 .